. .

Sie erreichen uns

Montag bis Donnerstag: 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr

Tel.: (030) 927 044-0

Fax: (030) 927 044-29
E-Mail: info@wg-weissensee.de

Havarie (24H): 0172-3103486

Mitgliederportal

Entwicklungsgeschichte

Um die als Folge des Zweiten Weltkrieges entstandene dramatische Wohnungsnot zu überwinden, sind damals in der DDR – ergänzend zu den kommunalen Baumaßnahmen – Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften gebildet worden. So wurde am 5. Juli 1954 in Berlin die „AWG 7. Oktober“, die heutige Wohnungsgenossenschaft „WEISSENSEE“ eG gegründet.

Mitmachen und zupacken, das waren für die AWG-Mitglieder seinerzeit Selbstverständlichkeiten.   Vor allem mit ihren Abertausenden Aufbaustunden vollbrachten sie überaus wertvolle Selbsthilfeleistungen und beschleunigten die Bauarbeiten ungemein.

Schon am 1.10.1957 konnten die ersten, in traditioneller Bauweise entstandenen Wohnungen in derheutigen Hansastraße bezogen werden. Ab 1960 begann mit der Übergabe weiterer Wohnkomplexe im Komponistenviertel von Weißensee die Phase der industriellen Bauweise. Im Verlauf der siebziger und achtziger Jahre bildete sich schließlich für die AWG ihre noch heute vorhandene Bestandsvielfalt im Stadtteil Weißensee heraus.

Mit der Gründung des Stadtbezirkes Hohenschönhausen und der Umsetzung des Wohnungsbauprogramms wurden die Wohnungsbestände fast aller Genossenschaften Ostberlins erweitert. Bis zur Umsetzung der Verordnung des Magistrates von Berlin,   die Bestände der Wohnungsbaugenossenschaften Stadtbezirksweise zu konzentrieren, im Jahre 1988, zählte die AWG "7.Oktober" ca. 5800 Wohnungen. Im Ergebnis konzentrierte sich der Wohnungsbestand unserer Genossenschaft seit 1990 ausschließlich auf den Stadtbezirk Weißensee und die Betreuung von 3325 Wohnungen.

1989/1990 folgte mit der politischen Wende auch für unsere Genossenschaft ein völlig neuer Entwicklungsabschnitt. Gemeinsam gelang es  Schritt für Schritt, einen eigenständigen unternehmerischen Weg zu finden, die wirtschaftliche Selbstständigkeit unter marktwirtschaftlichen Bedingungen zu erreichen und in der Genossenschaft neue, demokratische Strukturen aufzubauen.

Im Februar 1992 erfolgte die Umbenennung des Unternehmens und der offizielle Registereintrag als Wohnungsgenossenschaft „WEISSENSEE“ eG. Ein langfristiges Instandsetzungs- und Modernisierungsprogramm wurde auf den Weg gebracht und Jahr für Jahr realisiert. Heute ist unser Wohnungsbestand weitgehend modernisiert und qualitativ sehr gut ausgestattet.

Die Wohnungsgenossenschaft „WEISSENSEE“ eG hat sich zu einem anerkannten, erfolgreichen Wohnungsunternehmen mit gegenwärtig mehr als 4.300 Mitgliedern und  3.336 Wohnungen  entwickelt. Seit ihrer Gründung im Stadtteil Weißensee beheimatet, arbeitet die Genossenschaft als aktiver Partner eng mit Institutionen, kulturellen und sozialen Einrichtungen des Bezirkes zusammen.